UA-74420000-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


24. - 27.05.2017

Ev. Kirchentag in Wittenberg und Berlin

weitere Informationen

21.08.-28.08.2017

Bugenhagen Radwanderung von Treptow bis Wittenberg

08.-10.09.2017  

Chorfestival in Köslin / Koszalin mit deutschen und polnischen Chören

Schivelbein:

 

SBad in der Sonne nach der Seniorenrunde Bad in der Sonne nach der Seniorenrunde chivelbein hatte seit den siebziger Jahren eine Zwitterstellung: Sie zählte als „nicht-polnische Gemeinde“, obwohl Pastor Steinhagen die polnische Gottesdienstsprache eingeführt hatte. Es kam immer wieder zu Auseinandersetzungen in der Sprachenfrage, die Mehrheit schien für Deutsch zu sein, in der Abstimmung überwogen stets die polnischen Stimmen. Um die Wendezeit regten wir an, eine andere Lösung zu finden: Zusätzlich zum polnischen Gottesdienst eine deutsche Bibelstunde. Das entschärfte die Gegensätze und die Gemeinde hielt jahrelang – auch ohne Hilfe des Pastors - durch, bis die meisten treuesten deutschen Gemeindeglieder gestorben waren und diese Initiative einschlief. Um so wichtiger sind Besuche aus Deutschland, die mit Bibelstunden verbunden sind, zuletzt am 22.12.2012, wo dann auch die vertrauten Lieder aus der Kinderzeit gesungen werden. Ein Teil der Gemeindeglieder kommt aus der alten Republik Polen und die Familien hatten schon vor 1939 polnisch gesprochen.

 

 Gemeindenachmittag mit GästenGemeindenachmittag mit GästenEs ist eine der wenigen Gemeinden, in der es noch Taufen und junge Eltern gibt, aber auch mehr männliche Gemeindeglieder als in den anderen Gemeinden. Die Männer sind zuverlässige Helfer, wenn es um die Renovierung der Kapelle geht. Die Gemeinde hat auch noch einen eigenen Friedhofsteil, für den sie verantwortlich ist. Die Gottesdienste finden in einem Teil der ehemaligen Friedhofskapelle statt. Die langjährige - aus Ostpreußen stammende deutschsprachige Gemeindeälteste - Edeltraut Kasperczak wurde 2006 von der jungen Rechtsanwältin Monika Liszka abgelöst, diese inzwischen von Mariusz Hanasz (geboren. 1976), Vater zweier Kinder.

 

Adventsstunde mit BratäpfelnAdventsstunde mit BratäpfelnNicht durch die Initiative der lutherischen Gemeinde, sondern durch die der Adventisten wurde der jüdische Friedhof in Schivelbein wieder in Ordnung gebracht. Dort gibt es noch mehr Grabsteine als sonst auf jüdischen Friedhöfen in Pommern.

 

 zurück zur Muttergemeinde Köslin